Verlagsgruppe Droemer Knaur



Das Jahr der Schmetterlinge

9783426520468
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Taschenbuch, Knaur TB
01.09.2017, 528 S.

ISBN: 978-3-426-52046-8
Diese Ausgabe ist lieferbar
9,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Roman

Wie schon in „Das Buch der verborgenen Wünsche“ und „Der Garten der verbotenen Träume“ stellt die englische Bestseller-Autorin Harriet Evans auch in ihrem Familiengeheimnis-Roman „Das Jahr der Schmetterlinge“ unter Beweis, dass sie eine Meisterin des Genres ist. Atmosphärisch, geheimnisvoll, packend – diesen Roman um das tragische Schicksal einer Familie möchte man nicht mehr aus der Hand legen!
Schon seit Jahren wünscht sich Nina Parr, mehr über ihre Herkunft und ihren früh verstorbenen Vater zu erfahren, doch ihre Mutter schweigt beharrlich. Die Mutter-Tochter-Beziehung ist schwierig. Erst ein anonymer Brief mit alten Fotos zu ihrem 26. Geburtstag gibt Nina eine Ahnung von der Vergangenheit ihrer Familie. Auf der Suche nach der Wahrheit stößt sie in Cornwall auf das verfallene Anwesen ihrer Vorfahren, das von einem wunderschönen Schmetterlingsgarten umgeben ist. Der Ort übt auf Nina eine große Faszination aus, doch nach und nach entdeckt sie seine dunklen Geheimnisse …

Die Autorin

Harriet Evans

Portrait von Harriet Evans

Harriet Evans lebt in London und war Lektorin, bis sie selbst anfing, Romane zu schreiben. Inzwischen zählt sie in England zu den ganz Großen der...

zur Autorin Bücher von Harriet Evans

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Eine aufregende Reise in die Vergangenheit

 

"Das Jahr der Schmetterlinge" ist das erste Buch, das ich aus der Feder der Autorin Harriet Evans gelesen habe. Die Autorin nimmt uns auf eine abenteuerliche Reise mit auf ein altes verfallenes und verwunschenes Herrenhaus.

Der Inhalt: Nina Parr wird nun bald 26 Jahre und ist geschieden. Mit ihrem Exmann verbindet sie jedoch immer noch eine besondere Liebe. Leider ist ihr Vater früh verstorben und Nina möchte gerne mehr über ihn und seine Familie erfahren. Doch ihre Mutter hüllt sich in Schweigen. Doch dann taucht ein anonymer Brief mit alten Fotos auf. Und als sich Nina auf die Suche nach ihrer Vergangenheit macht, stößt sie auf ein verfallenes Anwesen ihrer Vorfahren, das von einem großartigen Schmetterlingsgarten umgeben ist. Dieser Ort übt auf Nina eine große Faszination aus, doch birgt er auch ein düsterer Geheimnis.....

Mit gemischten Gefühlen habe ich dieses Buch beendet. Obwohl es spannend war und ich an manchen Stellen ein Gänsehautfeeling hatte, ging mir bei der Geschichte das gewisse Etwas ab. Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut. Man kann sich auch alles bildlich vorstellen. Sie erzählt abwechselnd von Ninas Leben, aber wir tauchen auch tief in die Geschichte ihrer Vorfahren ein. Und dieses düstere und dunkle Geheimnis ist manchmal ziemlich gruselig. Auch der Besuch des alten verfallenen Familienbesitzes Keepsake hat bei mir seltsame Gefühle ausgelöst. Ich habe mich hier einfach nicht wohlgefühlt. Das Leben von Nina und ihrer Mutter war auch nicht immer einfach, aber das gab es eine nette Dame, die sich immer rührend um Nina gekümmert hat, wenn ihr Mutter arbeiten musste. Und ein Glückgriff war der Stiefvater, der wirklich ein ganz besonderer Mensch ist. Nina setzt ja wirklich alles daran, dass Familiengeheimnis zu lösen, um wieder nach vorne schauen und mit der Vergangenheit abschließen zu können.

Eine gute Unterhaltungslektüre. Besonders die vielen Schmetterlinge auf Keepsake haben mich begeistert. Ihre Vielfalt ist einfach großartig. Das Cover verströmt für mich eine gewisse Melancholie, es passt aber zur Geschichte. Ich vergebe für diese Lektüre 4 Sterne.

zauberblume, 22.10.2017
↑ nach oben