Verlagsgruppe Droemer Knaur



Flügel für den Schmetterling

9783426788608
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Klappenbroschur, Knaur TB
01.08.2017, 272 S.

ISBN: 978-3-426-78860-8
Diese Ausgabe ist lieferbar
16,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Der Tag, an dem mein Leben neu begann

Als Mädchen wird sie verstümmelt und schweigt jahrelang. Doch als Erwachsene bekommt Ntailan Lolkoki die Chance, das Geschehene rückgängig zu machen - in diesem großen Memoir erzählt eine tapfere Frau offen über ihr Leid und die Erlösung durch Rückoperation und bricht damit ein Tabu:
Die Massai Ntailan Lolkoki wächst in einem Dorf in der Nähe von Barsaloi im Norden Kenias auf. Mit zwölf wird sie nach den Traditionen ihres Stammes beschnitten und fühlt sich seither fremd in ihrem Körper. Als sie in Nairobi einen jungen Mann kennen lernt, folgt sie ihm nach Deutschland. Sie heiraten, die Ehe scheitert jedoch, denn Sex ist und bleibt für die genital-verstümmelte Frau ein Albtraum.
Nach der Trennung flüchtet Ntailan sich in die Glitzerwelt der Reichen, doch in ihrem Herzen ist es dunkel. Sie fühlt sich wie eine Fremde in ihrem eigenen Körper, ohne Gefühl für sich selbst. Ängste und Depressionen verfolgen sie, bis sie durch Waris Dirie von der Möglichkeit einer Rückoperation für Opfer von Beschneidung (FGM) hört.
Ntailan, die heute in Berlin lebt, wagt den Schritt und spürt erstmals das Glück einer Frau. Strahlend vor neuer Lebensfreude, entdeckt sie ihre Kreativität und beginnt ein Leben, in dem sie endlich Erfüllung findet.
Es kostet Mut, in dieser Weise mit dem eigenen Schicksal an die Öffentlichkeit zu gehen, gerade als Frau ihres Kulturkreises, denn sie bricht damit ein Tabu. Grausame Beschneidungen und andere Formen von FGM sind seit Waris Diries „Wüstenblume“ bekannt. Ntailan Lolkoki geht es aber nicht nur darum, auf die furchtbaren Folgen aufmerksam zu machen – sie will weitere Beschneidungen (FGM) verhindern; vor allem aber möchte sie anderen Frauen mit diesem Schicksal Mut machen, sich über die Möglichkeiten zu informieren, wie man die furchtbaren Verletzungen heute rückoperieren kann.
Ntailan Lolkoki schildert offen und ehrlich, wie sich die Rückoperation auf ihre Gefühle auswirkt, wie sie nach Jahren der Ängste und Depressionen endlich Fühlen zulassen kann, den eigenen Körper entdeckt - und damit sich selbst und das eigene künstlerische Potential.
Waris Dirie, die ein Vorwort zu diesem Schicksalsbericht verfasst hat, ist beeindruckt:
„Unser Weg erfordert Mut. Doch am Ende teilen wir ein Glück.“

Die Autorin

Ntailan Lolkoki

Portrait von Ntailan Lolkoki

Ntailan Lolkoki wuchs in einem Dorf in der Nähe von Barsaloi im Norden Kenias auf. Mit zwölf Jahren wurde sie nach den Traditionen ihres Stammes...

zur Autorin Bücher von Ntailan Lolkoki

Pressestimmen

"Ihr Leben beschreibt Lolkoki in ihrem Buch wie eine unruhige Odyssee auf der Suche nach Erfüllung."

Die Presse, 23.07.2017

"Sehr bewegend!"

SUPERillu, 28.09.2017

ein "alles andere als niederschmetterndes Buch (...) authentisch, ungefiltert, unmittelbar"

Hamburger Morgenpost, 25.09.2017

"Obwohl sich das bedrückende Thema FGM wie ein roter Faden durch alle Kapitel ihres Lebens zieht, strahlt Ntailans Geschichte Hoffnung und Inspiration aus."

Frauenrechte.de (Clara Hoffmann), 18.08.2017

"(...) Diese mutige Frau berichtet einprägsam ohne Gefühlsduselei. (...) Ihr Ziel ist die Beseitigung dieser tragischen Mißhandlung weltweit."

Schreibfeder.de, 06.11.2017

"Ein bewegendes Buch über Leid und Erlösung. Und über eine tapfere Fraui, die lernt, ihren Körper zu fühlen."

Petra, 01.12.2017

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

↑ nach oben