Verlagsgruppe Droemer Knaur



Zernetzt

9783426216668
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Taschenbuch, Knaur TB
01.03.2018, 382 S.

ISBN: 978-3-426-21666-8
Diese Ausgabe ist lieferbar
14,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Thriller

Ein fesselnder Cyber-Thriller über Macht und Kontrolle von sozialen Netzwerken. Für Fans von Dave Eggers, Karl Olsberg und Daniel Suarez.
Das soziale Netzwerk des Berliner Start-Ups »Spannwerk« hat die Macht des Silicon Valleys gebrochen. Philipp, gut vernetzter Berater, soll sich während seines Sabbat-Jahrs in Oxford eigentlich entspannen, aber nach kurzer Zeit kommt er einem undurchsichtigen Forschungsprojekt auf die Spur: Die nächste Stufe des Netzwerks – eine Kooperation zwischen »Spannwerk« und der Universität Oxford – liest Gehirnströme aus, speichert jeden Gedanken, verbindet die Menschen. Elektronische »Sekretäre« organisieren den Alltag. Und in der erweiterten Realität des Netzwerks taucht Philipp in das Leben seiner Kontakte ein. Insbesondere in das von Monia, mit der ihn sein »Sekretär« verkuppeln will.
Doch dann kommt einer seiner Kontakte unter mysteriösen Umständen ums Leben. Und als Philipp mit Nachforschungen beginnt, reißen immer mehr Erinnerungslücken in seinem Kopf auf...
Eine packende Suche nach Wahrheit in einem digitalen Netz aus Lügen und Macht. Ein Wissenschafts-Thriller aus der vernetzten Gesellschaft.

Der Autor

Anselm Rodenhausen

Portrait von  Anselm Rodenhausen

Dr. Anselm Rodenhausen, geboren 1980, ist Jurist und spezialisiert auf Kartellrecht in der Technologiebranche. Als Anwalt in einer deutsch-britischen...

zum Autor Bücher von Anselm Rodenhausen

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Philipp war bisher als Berater für „Spannwerk“ tätig, ein soziales Netzwerk eines Berliner

Start-Ups. Er nimmt nun eine Auszeit, um in Oxford zu studieren. Aber gerade mit der Uni in Oxford arbeitet Spannwerk in einem neuen Forschungsprojekt zusammen, bei dem Gehirnströme ausgelesen und beeinflusst werden. Philipp wird in das Projekt einbezogen und muss sich bald wundern, dass einige seiner Freunde und Kollege auf höchst merkwürdige Weise ums Leben kommen. Er selbst hat nach den Versuchen mit einem Gedächtnisverlust zu kämpfen. Gemeinsam mit Monia, die er in Oxford kennengelernt hat stellt er Nachforschungen an und die beiden geraten selbst in größte Gefahr.

Das Buch ist ein Cyber-Thriller, der es in sich hat. Spannend und schnell geschrieben, bereitet der Thriller viel Lesevergnügen, wenn man sich erst mal gedanklich auf diese Welt der künstlichen Intelligenz eingestellt hat. Dabei sind die Hauptpersonen aber so gut beschrieben, dass man schon bald mit ihnen leidet. Insofern geht es nicht nur um Technik, auch die Menschen spielen eine wichtige Rolle. Und bei solchen Büchern stelle ich mir auch immer die Frage, wie viel davon dann in einigen Jahren vielleicht schon Realität ist. Das Buch ist also auch ein spannender Blick in die Zukunft und beste Unterhaltung in der Gegenwart.    

SusanneSH68, 25.04.2018
↑ nach oben