Verlagsgruppe Droemer Knaur



Einsamkeit - die unerkannte Krankheit

9783426276761
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Hardcover, Droemer HC
01.03.2018, 320 S.

ISBN: 978-3-426-27676-1
Diese Ausgabe ist lieferbar
19,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

schmerzhaft, ansteckend, tödlich

Ein neuer verstörender Weckruf von Sachbuch-Bestseller-Autor Manfred Spitzer: Einsamkeit ist eine Krankheit mit fatalen Folgen für Körper und Seele.
Wer einsam ist, erkrankt häufiger als andere an Krebs, Herzinfarkt, Schlaganfall, Depressionen und Demenz. Einsamkeit ist zudem ansteckend und breitet sich wie eine Epidemie aus – nicht nur Singles und Alleinstehende sind davon betroffen, sondern auch Verheiratete! Einsamkeit ist die Todesursache Nummer eins in den westlichen Ländern, so Manfred Spitzer. Diese alarmierende Botschaft wird mittlerweile weltweit von zahllosen wissenschaftlichen Studien bestätigt, die auch deutlich machen: Einsamkeit ist mehr als Alleinsein.
Manfred Spitzer beschreibt in seinem neuen Buch erstmals, warum Einsamkeit ein Krankheitsverursacher ist, wie krankmachende Einsamkeit und soziale Isolation aussehen und welch gravierenden Einfluss das auf die Gesundheit, auf Körper und Seele der Betroffenen hat. Der streitbare Psychiater will damit eine Gesellschaft aufrütteln, die Einsamkeit immer noch als erstrebenswertes Wellnessangebot für gestresste Zeitgenossen betrachtet.

„Manfred Spitzer versteht sich nicht nur als Wissenschaftler, sondern in erster Linie als Arzt, der sofort helfen will.“
aerzteblatt.de

Der Autor

Manfred Spitzer

Portrait von  Manfred Spitzer

Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer, geboren 1958, leitet die Psychiatrische Universitätsklinik in Ulm und das Transferzentrum für Neurowissenschaften und...

zum Autor Bücher von Manfred Spitzer

Pressestimmen

"Diese enge Verbindung von Psyche und Körper beim Thema Einsamkeit ist im Buch sehr eindrucksvoll beschrieben."

mdr.de, 03.03.2018

"Wieder einmal ein tolles Buch von Manfred Spitzer, das man unbedingt lesen sollte."

kunstundliteratur.wordpress.com , 08.03.2018

"Spitzer zieht einen Zirkelschluss zwischen Einsamkeit, den neuen Medien sowie der Generation Ich."

emotion, 06.03.2018

"In seinem Buch gibt der renommierte Psychiater eine fundierte Analyse zu einer Krankheit, die Geist und Körper beeinträchtigt."

myself, 15.03.2018

"Wunderbar. Unbedingt lesen!"

genussmaenner.de, 26.03.2018

"(...) So regt das Buch zum Nachdenken, aber auch zum aktiven Handeln an, Widerstand zu leisten gegen eine von außen aufgezwungene Isolation."

BUND Information, 01.03.2018

"Ein neuer verstörender Weckruf von Sachbuch-Bestseller-Autor Manfred Spitzer"

vol.at, 15.03.2018

"Man liest dieses Buch mit gespannter Aufmerksamkeit. Es gib Einblick in eine breite wissenschaftliche Diskussion."

Idea Spektrum , 14.03.2018

"Alarmierend!"

FÜR SIE, 09.04.2018

"Kein Ratgeber im üblichen Sinne, aber nützlich."

Bild und Funk, 29.03.2018

"(...) Spitzer, der lustvoll (...) einen Wust an Erkenntnissen und Sozialpsychologie, Spieltheorie und Neurologie durcheinanderwirbelt, plädiert für die Wiederentdeckung des Teamtiers Mensch."

Tages-Anzeiger , 12.04.2018

"Die Einsamkeit, von der Spitzer schreibt, ist natürich etwas anderes als das Glück, zuweilen allein zu sein und nur mit sich selbst im Gespräch zu sein - oder auch mal völlig zu schweigen."

schattenblick.de, 27.04.2018

"Der Psychiater will damit eine Gesellschaft aufrütteln, die Einsamkeit immer noch als erstrebenswertes Wellnessangebot für gestresste Zeitgenossen betrachtet."

Pforzheimer Zeitung, 11.05.2018

"Ein wichtiges Buch, gerade auch um zusammen darüber auszutauschen!"

SPUREN, 01.05.2018

"Ein interessantes Buch - noch nie hat jemand die schleichenden Gefahren unserer Gesellschaft so klar untersucht und beschrieben."

abenteuer philosophie, 01.07.2018

"Spitzers Buch kennt keine Lösungen, es analysiert ein zunehmendes Problem in der modernen Gesellschaft."

Saarbrücker Zeitung, 28.06.2018

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

↑ nach oben