Verlagsgruppe Droemer Knaur



Pfeif drauf!

9783426214404
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Hardcover, Knaur HC
03.04.2018, 176 S.

ISBN: 978-3-426-21440-4
Diese Ausgabe ist lieferbar
14,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Schluss mit dem Selbstoptimierungswahn

Life-Coachings, Workshops, Schönheits-OPs, Diäten – der moderne Mensch optimiert sich unermüdlich im Glauben an Fortschritt und Erfolg. Der dänische Psychologe und Philosoph Svend Brinkmann bläst zum Gegenangriff: Mit Witz und Verstand zeigt er, wie wir das zurückgewinnen können, was auf der Strecke geblieben ist: Standhaftigkeit, Zufriedenheit und Glück.

Immer schneller, höher, weiter – die Anforderungen der Gesellschaft, aber auch des Einzelnen an sich selbst fordern ihren Tribut: Stress, Burnout und Depressionen nehmen zu.
Um in allen Lebensbereichen mithalten zu können, sollen wir flexibel bleiben, uns weiterentwickeln, selbst optimieren – im steten Streben nach Erfüllung und Erfolg. So zumindest wird es uns von allen Seiten gepredigt. Aber die Anforderungen an ein Leben auf der Überholspur fordern ihren Tribut: Stress und Depressionen nehmen zu – und unsere sozialen Beziehungen werden eigennützig und opportunistisch.
Svend Brinkmann zeigt, wie wir die Reißleine ziehen können. Er fordert: Schluss mit dem omnipräsenten Selbstoptimierungswahn! Pfeift auf Life-Coachings, Workshops, Diäten! Das Geheimnis eines glücklichen Lebens liegt nicht darin, immer besser zu performen und das innere Selbst bis ins Letzte zu ergründen. Vielmehr sollten wir standhaft sein, Maß halten und den Blick wieder mehr auf die anderen richten. Wie wir dieses Ziel in sieben Schritten erreichen können, verrät Brinkmann in diesem geistreich-pfiffigen Wegweiser.

• Hören Sie auf, in sich selbst hineinzublicken
• Fokussieren Sie sich auf das Negative in Ihrem Leben
• Setzen Sie den Nein-Hut auf
• Unterdrücken Sie Ihre Gefühle
• Feuern Sie Ihren Coach
• Lesen Sie einen Roman – kein Selbsthilfebuch und auch keine Biographie
• Besinnen Sie sich auf die Vergangenheit

„Eine wunderbare Breitseite gegen den immensen Druck unserer Tage.“
The Guardian

Die Autorin

Svend Brinkmann

Portrait von Svend Brinkmann

Prof. Dr. Svend Brinkmann, Jahrgang 1975, lehrt Psychologie an der Aalborg University, Dänemark. In seinen Forschungen beschäftigt er sich mit...

zur Autorin Bücher von Svend Brinkmann

Pressestimmen

"In seinen Forschungen beschäftigt sich Brinkmann mit philosophischen und moralischen Fragestellungen in der Psychologie. Mit 'Pfeil drauf' landete er einen Nummer-Ein-Bestseller in Dänemark - seitdem gilt er als der akademischen Popstar für Lebensfragen."

Bayerische Staatszeitung, 09.03.2018

"geistreich-pfiffiger Wegweiser"

fachbuch-aktuell.de, 06.04.2018

"Sein amüsantes, schlaues Buch plädiert für einen gelasseneren, stoischen Umgang mit einer Welt, die sich ständig verrückt macht."

emotion, 01.03.2018

"Brinkmann entwickelt den Kontrapunkt zur Philosophie des "Positive Thinking" und empfiehlt, sich auf das Negative zu konzentrieren.So hätten die Stoiker bewusst an den Tod gedacht, um das Leben zu lieben."

heilpraxis.de, 07.05.2018

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

In diesem Buch entwickelt der dänische Psychologe Svend Brinkmann eine Art Gegenentwurf zum

„Selbstoptimierungswahn“ unserer Zeit: „Unser Leben ist von permanenten Umstellungen und Veränderungen geprägt, wobei Heerscharen von Coaches, Therapeuten und Lifestyle-Berater bemüht sind, uns den rechten Weg zu weisen. Dieses Buch versucht, eine Gegenposition – und Alternative – zu dieser Kultur der Selbstoptimierung zu formulieren. Anders ausgedrückt: geht es dabei nicht darum, wie man sich selbst findet, sondern davon, wie man standhaft bleibt. Es empfiehlt in erster Linie kein positives, sondern negatives Denken.“ (S.7)

Dabei beruft er sich vor allem auf die griechische und römische Philosophie des Stoizismus. Ein besonderes Merkmal der stoischen Philosophie ist die kosmologische, auf Ganzheitlichkeit der Welterfassung gerichtete Betrachtungsweise, aus der sich ein in allen Naturerscheinungen und natürlichen Zusammenhängen waltendes universelles Prinzip ergibt. Für den Stoiker als Individuum gilt es, seinen Platz in dieser Ordnung zu erkennen und auszufüllen, indem er durch die Einübung emotionaler Selbstbeherrschung sein Los zu akzeptieren lernt und mit Hilfe von Gelassenheit und Seelenruhe nach Weisheit strebt.

Als praktische Umsetzung vertritt er das Prinzip der Standhaftigkeit, einer Verbundenheit mit Familie, Freunden, einem Ort und einem Arbeitsplatz. Anstatt sich mit sich selbst und seinen Gefühlen auseinanderzusetzen, sollte man sich mit sich selbst abfinden und seine Gefühle unterdrücken. Man sollte sich auf das Negative im Leben fokussieren und lernen, nein zu sagen. Sofern man einen hat, solle man seinen Coach feuern und keine Selbsthilfebücher oder Biographien mehr lesen, an denen man sich orientieren kann. Anstatt sich um die Gegenwart oder Zukunft zu kümmern, sollte man sich auf die Vergangenheit besinnen. In seinem Nachwort erläutert er dann die Prinzipien des griechischen und römischen Stoizismus.

 

Viele der hier vorgestellten Alternativen sind schlichtweg Blödsinn: das Leben in der Vergangenheit macht weltfremd und schmälert die Lebenslust, seine Gefühle zu unterdrücken, macht erst recht krank und die Fokussierung auf das Negative im Leben erst recht. Leben bedeutet immer Veränderung, man entwickelt sich ja auch weiter vom Kind zum Jugendlichen, zum Erwachsenen und bleibt nicht stehen.

Dass auch die Selbstoptimierung Grenzen besitzen sollte, ist richtig. Man kann einer Sache mit einigen negativen Begleiterscheinungen nicht begegnen, indem man genau das Gegenteil macht. Einige Ratschläge, wie das Lernen Nein zu sagen oder eine verlässliche Orientierungen in einer oberflächlichen Welt sind hilfreich, auch die Entwicklung von innerer Gelassenheit durch den Stoizismus. Aber insgesamt gesehen löst dieses Buch be

michael lausberg, 02.07.2018

Eine lehrreiche und unterhaltsame Lektüre

 

"Pfeif Drauf!" Schluss mit dem Selbstoptiermierungswahn ist ein interessantes und unterhaltsames Büchlein aus der Feder des dänischen Autors Prof.Dr. Svend Brinkmann. Diese lehrreiche Lektüre, die mir beim Lesen des öfteren ein Schmunzeln auf die Lippen gezaubert hat, hat in Dänemark die Bestsellerlisten gestürmt. Der Autor gilt seitdem als akdemischer Popstar für Lebensfragen.

Was wird uns heute nicht alles geboten, um optimal im Leben zu stehen und die größten Leistungen und Erfolge zu erzielen. Ein Life-Coaching und Workshop nach dem anderen. Doch der Autor belehrt uns eines Besseren. Denn das Geheimnis eines glücklichern Lebens liegt nicht darin, sich selbst zu ergründen. Nein, man soll den Blick wieder nach vorne wenden und den Blick wieder auf andere richten. Und wie wir dieses Ziel in sieben Schritten erreichen, verrät uns Brinkmann in diesem geistreich-pfiffigen Ratgeber. Ich habe ich beim Lesen besten unterhalten, mußte oft lauthals lachen und habe viele interessante Tipps mit auf den Weg genommen. Schon beim Lesen des 1. Kapitels "Hören sie auf, in sich selbst hineinzublicken" konnte ich dem Autor nur zustimmen. Und auch das Kapitel "Setzen sie den Nein-Hut auf" fand ich spitzenmäßig. Und wenn wir uns einiges zu Herzen nehmen, können wir zufrieden und glücklich sein.

Mich hat dieser witzige Ratgebe von der ersten bis zur letzten Seite total begeistert. Gerne vergebe ich 5 Sterne für dieses tolle Lektüre

zauberblume, 11.04.2018
↑ nach oben