Verlagsgruppe Droemer Knaur



Das Obsidianherz

9783426452172
Erhältlich bei Ihrem Buchhändler und in diesen Formaten:
E-Book, Knaur eBook
03.01.2018, 702 S.

ISBN: 978-3-426-45217-2
Diese Ausgabe ist lieferbar
6,99
inklusive 19%
Mehrwertsteuer

Ju Honisch mischt in ihrem preisgekrönten Roman düsterromantische Fantasy mit spannungsgeladener Mystery und erzählt magisch-abenteuerliche Geschichten vor dem historischen Hintergrund Bayerns im 19. Jahrhundert.

München 1865. Miss Jarrencourt reist zur Ballsaison in die Hauptstadt Bayerns, um sich einen wohlsituierten Ehemann zu suchen. Zur gleichen Zeit wie die Dame halten sich im Nymphenburger Hotel mehrere Interessengruppen auf, die alle dasselbe konspirative Ziel haben: in den Besitz eines geheimen Manuskripts zu gelangen, dessen zerstörerische Macht das gesamte Weltengefüge verändern könnte.
Der britische Agent Delacroix erhält den Auftrag, die Schrift aufzuspüren und zurückzubringen, wobei ihm zwei junge bayerische Offiziere sowie ein Magiewissenschaftler hilfreich zur Seite stehen. Doch auch das Böse trachtet nach der Macht des Manuskripts, um die Welt in ein Abbild seiner eigenen grausamen Phantasien umzuwandeln.
Miss Jarrencourt wird in die Geschehnisse des Nymphenburger Hotels mithineingezogen und muss erkennen, dass die Welt nicht so ist, wie sie scheint. Gemeinsam mit dem Agenten Delacroix begibt sie sich auf eine spannende Jagd nach dem geheimnisvollen Manuskript.

Ausgezeichnet mit dem deutschen Phantastikpreis 2009

„Das Obsidianherz“ verbindet das Beste aus historischem Roman und Fantasy. Als Leser bleibt man am Ende der Geschichte zwar zufrieden zurück, verlangt jedoch auch sofort nach mehr.“
Tanya Huff

Die Autorin

Ju Honisch

Portrait von  Ju Honisch

Ju Honisch ist in Bayern aufgewachsen und hat Anglistik und Geschichte in München studiert. Vieles, was sie schreibt, gehört in den Bereich der...

zur Autorin Bücher von Ju Honisch

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Dieses Buch habe ich bereits im Sommer 2010 gelesen. Jetzt zur Neuauflage als Ebook beim Knaur Verlag hole ich mal

meine damalige Rezension wieder hervorgeholt. Es gehört noch heute zu meinen Lieblingsbücher. Mit über 800 Seiten ist es ein richtiger Wälzer, hat mich aber zu keiner Sekunde gelangweilt. 

Die Autorin entführt uns nach München ins Jahr 1865, aber in ein paralleles München, denn in ihrer Realität wird Magie praktiziert und es tummeln sich dort jede Menge paranormaler Wesen.  Die Geschichte ist recht komplex, was mir sehr gut gefallen hat. Die Autorin greift hier viele Elemente auf und vereint sie zu einer wirklich spannenden und gelungen Handlung.  

Abwechselnd aus verschiedenen Perspektiven wird erzählt, wie verschiedenen Parteien hinter dem Manuskript her sind, was ich sehr spannend fand. Glücklicherweise gibt es am Ende des Buch ein Glossar mit allen wichtigen Personen, sonst wäre ich das ein oder andere Mal durcheinander gekommen.  Die Handlung hat einfach alles was ein gutes Buch ausmacht, Spannung, Humor und Liebe einem Schuss Erotik. Besonders der Humor hat mir sehr gut gefallen.  Von mir gibt es ganz klar eine Leseempfehlung mit voller Punktzahl. 

Letanna, 14.04.2018
↑ nach oben