Verlagsgruppe Droemer Knaur



Doch Liebe findet ihre Zeit

9783426226742
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Klappenbroschur, Knaur HC
03.09.2018, 512 S.

ISBN: 978-3-426-22674-2
Diese Ausgabe ist lieferbar
14,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Roman

Ein dramatischer Liebesroman über zwei Menschen, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten, von der Autorin des Publikumslieblings "Morgen ist es Liebe".
Als Antonia und Julian sich mit Mitte Dreißig kennenlernen, tragen beide noch schwer an der Last einer traurigen, ja tragischen Kindheit: Antonia verlor im Alter von sechs
Jahren bei einem Autounfall ihre Eltern und wuchs eine Zeitlang im Kinderheim auf, und Julian musste unter seinem despotischen Vater entsetzlich leiden.
Kein Wunder, dass sie zunächst mit Abwehr aufeinander reagieren, denn Julian, der erfolgsverwöhnte Künstler, wirkt arrogant und überheblich, und Antonia, die Jungunternehmerin, hat sich im Laufe der Jahre immer mehr eingeigelt und lässt niemanden an sich heran. Von Liebe also zunächst keine Spur!
Was muss passieren, damit diese beiden erkennen, dass sie füreinander die Rettung sein können?
Eine Liebesgeschichte über ein Paar, das zunächst wie Salz und Pfeffer ist!

Leselounge

Die Autorin

Monika Maifeld

Portrait von  Monika Maifeld

Monika Maifeld ist in der Pfalz geboren, hat im Rheinland gelebt und in Bonn und Mainz studiert. Später hat die promovierte Naturwissenschaftlerin...

zur Autorin Bücher von Monika Maifeld

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Antonia und Julian sind beide Mitte Dreißig, wirken aber durch den etwas kindischen Deal unreifer. Es ist ein

Katz-und-Maus-Spiel, das beschrieben wird und bei dem von Anbeginn vorhersehbar ist, wie die Kabbeleien zwischen den beiden enden werden. 


Der Weg dorthin ist jedoch abwechslungsreich und unterhaltsam geschrieben. Komische Szenen wechseln sich mit tiefgründigeren Episoden ab und als Leser ist spürbar, dass sowohl Antonia als auch Julian schon schlimme Dinge erlebt haben, die ihr Leben prägen und die ihre etwas eigenwilligen Verhaltensweisen erklären. 

Während bei Antonia offensichtlich ist, dass sie unter dem frühen Verlust ihrer Eltern als Sechsjährige zu leiden hatte und deshalb auch nicht gemeinsam mit ihrer Schwester aufwachsen konnte, bleibt Julians Vergangenheit und was ihn quält, länger im Verborgenen. 

Dieser Aspekt und die zu erwartende Annäherung der beiden, die anfangs schier unmöglich erscheint, sorgen für Spannung und den nötigen Reiz, weiter zu lesen. 

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig, die Übergänge und Perspektivenwechsel sind fließend und lassen den Leser gleichermaßen Einblick in beide Protagonisten erhaschen. 

Etwas ungewöhnlich fand ich dabei, dass der Roman in keine Kapitel untergliedert ist. 


"Doch Liebe findet ihre Zeit" ist eine Liebesgeschichte, die unterhaltsam, stellenweise durch Antonias Spielchen etwas unglaubwürdig und albern ist und sie deshalb konstruiert wirken lässt. Ich fand ihr Verhalten für eine Geschäftsführerin eines mittelständischen Unternehmens übertrieben kindisch z.B. als sie Julian durch einen samstäglichen Einkauf im Supermarkt zu verärgern versuchte. Über diese Provokationen hinaus ist der Roman jedoch emotional und lebensnah geschrieben. Es geht um Kindheitstraumata und Ängste, die bewältigt werden müssen, um ein befreites Leben führen zu können, in dem auch die Liebe Platz hat. 

Auch die Nebenhandlung über Antonias Onkel und seine Beziehung zu dem an Parkinson erkrankten Paul, die gemeinsam in ein Seniorenheim gezogen sind und nun voneinander Abschied nehmen müssen, fand ich originell und konnte dem Roman noch mehr Tiefe verleihen. 

schnäppchenjägerin, 05.01.2019
↑ nach oben