Verlagsgruppe Droemer Knaur



Kenne deine Feinde

9783426522004
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Klappenbroschur, Knaur TB
03.06.2019, 464 S.

ISBN: 978-3-426-52200-4
Diese Ausgabe ist lieferbar
12,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Thriller

»No one can thrill you and chill you better than Linwood Barclay.« Tess Gerritsen

Niemand ist gefährlicher als der, von dem du es am wenigsten erwartest und niemand könnte brillanter in seinem neuen Thriller "Kenne deine Feinde" über die Abgründe einer Familie der US-Middle-Class schreiben als Linwood Barclay. Schonungslos seziert der Meister der »family in jeopardy«-Thriller wie ein Social-Media-Shitstorm und Mobbing das schwächste Glied einer Familie an den Rande des Abgrunds bringen.

Privatdetektiv Cal Weaver soll als eine Art Bodyguard auf einen 18-Jährigen aufpassen, der Morddrohungen erhält, seit er alkoholisiert eine Mitschülerin überfahren hat. Weder Jeremy selbst noch seine Eltern scheinen das Ganze allerdings wirklich ernst zu nehmen, was Privatdetektiv Cal seinen Job nicht gerade erleichtert: In der Kleinstadt findet bald Mobbing pur gegen den Jungen statt, in den sozialen Medien startet ein Social-Media-Shitstorm - eine regelrechte Hexenjagd beginnt. Als der Privatermittler zufällig herausfindet, dass Jeremy für den tödlichen Autounfall gar nicht verantwortlich sein kann, stolpert er mitten in eine Schlangengrube aus Verrat, Gier und tödlicher Skrupellosigkeit.

Mit einem Thriller des kanadischen Bestseller-Autor Lindwood Barclay erlebt man Thrill-Time de luxe. Er seziert die Gesellschaft und ihre Abgründe schonungslos und liefert einen meisterhaft konstruierten und erzählten Thriller, der den Leser über viele Stunden fesseln wird. »Ein wahrer Spannungsmeister.« Stephen King

Der Autor

Linwood Barclay

Portrait von  Linwood Barclay

Linwood Barclay, geboren 1955, stammt aus den USA, lebt aber seit seiner Kindheit in Kanada. Er studierte Englische Literatur an der Trent University...

zum Autor Bücher von Linwood Barclay

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Es gibt zwei Handlungsstränge in der Geschichte, die sich im Laufe des Geschehens verbinden. Gleichzeitig wird

der Ablauf der Ereignisse von abwechselnden Perspektiven vorgestellt. Einmal von Cal und dann Barry. Die Charaktere der Protagonisten sind auch überzeugend dargestellt. Gerade Jeremy, der keine Möglichkeit hat, selbstständig zu werden, weil er von Mutterliebe erstickt wird. Und auch Brian, der depressiv ist, aber dennoch versucht, sein Leben eigenständig zu meistern.

 

Das Thema ist aktuell, denn der Gebrauch von digitalen Technologien und die nicht immer positiven Aktivitäten der Nutzer sind einbezogen. Man kann also Verbindungen zur Gegenwart herstellen. Ebenso die Ausmaße von Rache und Gier sind treffend demonstriert.

 

Ok, es gibt schon Stellen, die nicht ganz bündig sind, weil der Abschluss gewisser Aktivitäten fehlt. Es liegt wahrscheinlich daran, weil der Thriller aus einer Reihe stammt. Beim Lesen hat es zwar keinen Einfluss, nur dass eben mir eine Aufklärung von Verbrechen fehlt, die darin passieren.

 

Je weiter das Geschehen voranschreitet, umso spannender wird es. Das Geschehen lässt sich flüssig lesen. Das Cover finde ich gut, düster und unheimlich. Der Titel passt ebenso.

 

Mir hat die Geschichte gefallen, deswegen gibt es auch 4 Sterne von mir.

 

 

 

Fazit:

Die Geschichte nimmt Bezug auf aktuelle Inhalte und deren Hintergründe. Die Protagonisten sind mit ihren Charakteren anschaulich dargestellt. Es gibt zwei Erzählstränge, die sich miteinander verbinden. Die Demoralisation unserer Gesellschaft ist gut offenbart.

 

Baroness, 17.07.2019

Der ehemalige Ermittler Cal Weaver arbeitet als Privatdetektiv in Promise Falls und nimmt das Angebot einer gut

situierten Familie an, für die Sicherheit ihres Sohnes Jeremy zu sorgen und als dessen Leibwächter zu fungieren. Jeremy und auch seine Mutter Gloria erhalten Drohungen, nachdem er beschuldigt wurde, ein behindertes Mädchen alkoholisiert angefahren und getötet zu haben, vor Gericht aber glimpflich davon gekommen ist. Als Cal Jeremy näher kennenlernt, beginnt er an seiner Schuld zu zweifeln. 

Detective Barry Duckworth nimmt die Anzeige von einem verwirrten Mann auf, der behauptet, entführt worden zu sein, sich aber an keine Details erinnern zu können. Als Andenken ist ihm eine Tätowierung auf dem Rücken geblieben, die ihn des Mordes an einem/ einer Sean beschuldigt. Er kenne jedoch niemanden mit diesem Namen. 

Beide Fälle weisen Parallelen auf, die auf die Website Rache zurückzuführen sind. 

"Kenne deine Feinde" ist Band 4 der Promise Falls-Reihe von Linwood Barclay, kann aber unabhängig von den Vorgängern gelesen werden, auch wenn immer wieder Bezug auf die Vorgeschichten von Weaver und Duckworth genommen wird. 
Der Roman ist abwechselnd aus der Perspektive von beiden geschrieben, wobei Cal als Ich-Erzähler fungiert. Die Handlungsstränge laufen bis gut zur Hälfte des Romans parallel bis Zusammenhänge zu erkennen sind. Die Hintergründe der Taten und der Täter selbst werden dann zu schnell enthüllt, so dass die ohnehin bisher mäßig spannende Geschichte ihren Reiz verliert. Letztlich bleibt dann nur noch die Frage zu klären, wie und durch wen der Täter überführt werden kann und ob es bis dahin weitere Opfer geben wird. 

Mit Mobbing, Nutzung von Social Media und Shitstorms greift der Autor aktuelle Themen auf, weshalb die Geschichte mitten im Zeitgeschehen ist und modern wirkt. Diese Dynamik wird aber weder durch den einen noch den anderen Erzählstrang aufgenommen. Die Geschichte plätschert dahin, ist ein solider Kriminalfall mit Fragen nach Selbstjustiz und Rachegelüsten, aber lange kein Thriller. Dafür konnte mich die Story trotz der angenehm normal erscheinenden Charaktere Weaver und Duckworth nicht wirklich fesseln. 

schnäppchenjägerin, 24.06.2019
↑ nach oben