Die schwarze Republik und das Versagen der deutschen Linken Die schwarze Republik und das Versagen der deutschen Linken
Die schwarze Republik und das Versagen der deutschen Linken
Jetzt bestellen

Die schwarze Republik und das Versagen der deutschen Linken

Albrecht von Lucke, Politikwissenschaftler und Redakteur der renommierten "Blätter für deutsche und internationale Politik", analysiert die Gefahr einer dauerhaften Großen Koalition im Bund und wie die deutsche Linke sich gegenseitig blockiert.
Wir leben in einer schwarzen Republik – ohne echte Regierungsalternative zur CDU. Mit der "gespaltenen Linken" ist derzeit kein Staat zu machen - und damit ist keine Alternative zu Merkel in Sicht. Blicken wir also einer ewigen Großen Koalition entgegen? Diese würde zu einer weiteren Abwendung der Bevölkerung von der Politik und zu einer stärkeren Radikalisierung der Ränder führen. Albrecht von Lucke zeigt, wie SPD und Linkspartei sich gegenseitig ausschalten und warum das Land so dringend eine linke Alternative braucht.

  • Taschenbuch 9,99 €
  • E-Book 9,99 €

Erscheinungstermin: 01.02.2017

Bestellen Sie bei Ihrer Buchhandlung vor Ort oder hier:

  • Amazon
  • Gelo
  • Hugendubel
  • Osiander
  • Thalia
  • Shopdaheim
Bibliographie
  • Verlag: Knaur TB
  • Erscheinungstermin: 01.02.2017
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 240 Seiten
  • ISBN: 978-3-426-78845-5
Cover Download
Die schwarze Republik und das Versagen der deutschen Linken
Die schwarze Republik und das Versagen der deutschen Linken
Pressestimmen
  • "Das Buch hat es wirklich in sich. (...) Entstanden ist ein Buch, dass sie alle lesen sollten: alle Vorsitzenden von SPD, Linken und Grünen.""

    www.l-iz.de, 4. Januar 2016
  • "Schräg? Visionär? Auf jeden Fall originell. Hoffentlich stößt dieses Buch eine Debatte an."

    der Freitag - Das Meinungsmedium, 17. Dezember 2015
  • "leidenschaftliches, wütendes Buch"

    www.taz.de, 18. November 2015
  • "Akribisch arbeitet er auf, wie die Linke insbesondere in Gestalt von Oskar Lafontaine durch dessen ständige Volten und Umschwenkungen auf einen kaum verrückbaren Sockel der Zustimmung verharrt - aber nicht in der Lage ist, nennenswert in der Gesamtbevölkerung zu punkten."

    WDR 5, 18. November 2015
  • "Von Lucke ist kein Träumer, sondern ein liberaler Linker mit Herz und Verstand."

    Frankfurter Rundschau, 14. November 2015

Ähnliche Titel

Alle Bücher