Die Kunst, kein Arschloch zu sein Die Kunst, kein Arschloch zu sein
Die Kunst, kein Arschloch zu sein
Jetzt bestellen

Die Kunst, kein Arschloch zu sein

Gelassen bleiben, wenn andere durchdrehen

Auch wenn die Welt scheiße ist, musst du es nicht sein!
Der Ratgeber, der mit Humor dabei hilft, nicht zum Arschloch zu werden
Oft genug ärgern wie uns über Arschlöcher im Alltag: Ob in der Politik, im öffentlichen Nahverkehr oder im Büro, sie lauern überall. Dabei fällt uns häufig gar nicht auf, wie schnell auch wir selbst zum Arschloch werden, ohne das zu wollen. Denn wie wir uns selbst wahrnehmen, hat meist wenig bis gar nichts damit zu tun, wie wir auf andere wirken. Dabei können wir schon mit kleinen Tricks ganz leicht auf die Arschlochbremse treten.

- Welche „Arschlochfaktoren" dafür verantwortlich sind, wenn es kracht.
- Wo „Arschlochfallen" lauern und wie wir sie umgehen.
- Wie wir gezielt auf die „Arschlochbremse" treten.
- Woran wir festhalten können, um nicht zum Arschloch zu werden.

Witzig, anschaulich und alltagsnah zeigt Anja Niekerken in „Die Kunst, kein Arschloch zu sein", wie wir es auch in stressigen Zeiten, nervigen Situationen oder einfach beschissenen Umständen schaffen, die zu bleiben, die wir sein wollen. Ein Muss für alle, die nicht ungewollt zum Arschloch werden wollen.

  • Paperback 12,99 €
  • E-Book 9,99 €

Erscheinungstermin: 01.04.2020

Hier bestellen

  • Amazon
  • Gelo
  • Hugendubel
  • Osiander
  • Thalia
  • Shopdaheim
Bibliographie
  • Verlag: Knaur HC
  • Erscheinungstermin: 01.04.2020
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 208 Seiten
  • ISBN: 978-3-426-21477-0
Cover Download
Die Kunst, kein Arschloch zu sein
Die Kunst, kein Arschloch zu sein
Pressestimmen
  • "Wie man mit solchen Typen umgeht und dabei Würde und Fair-Play beibehält, zeigt Anja Niekerken."

    Idar-Obersteiner Wochenspiegel, 1. Juli 2020
  • "Autorin Anja Niekerken bringt ihre Inhalte mit viel Witz und Beispielen direkt aus dem Leben rüber."

    Stader Tageblatt, 4. Mai 2020
  • "Ein Muss für alle, die nicht ungewollt zum Arschloch werden wollen."

    BARBARA, 16. April 2020

Ähnliche Titel

Alle Bücher