So finster, so kalt So finster, so kalt
So finster, so kalt
Jetzt bestellen

So finster, so kalt

Roman

Als Merle Hänssler nach dem Tod ihrer Großmutter in deren einsam gelegenes Haus im Schwarzwald zurückkehrt, findet sie im Nachlass ein altes Dokument. Darin berichtet ein gewisser Johannes, der Ende des 15. Jahrhunderts im Haus lebte, über merkwürdige Geschehnisse rund um seine Schwester Margareta. Merle tut diese Geschichte zunächst als Aberglaube ab. Doch dann ereignen sich während ihres Aufenthaltes immer mehr unerklärliche Dinge: Kinder verschwinden, tauchen unversehrt auf und verschwinden wieder. Auch das alte Haus selbst scheint ein seltsames Eigenleben zu entwickeln. Langsam, aber sicher beginnt Merle sich zu fragen, ob an Johannes‘ Erzählung mehr dran ist, als sie wahrhaben wollte.

  • Taschenbuch 8,99 €
    Jetzt bestellen
  • E-Book 4,99 €
    Jetzt bestellen

Erscheinungstermin: 01.04.2014

Bibliographie
  • Verlag: Knaur TB, Knaur eBook
  • Erscheinungstermin: 01.04.2014
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 384 Seiten
  • ISBN: 978-3-426-51493-1 (Taschenbuch)
  • ISBN: 978-3-426-42221-2 (E-Book)
Pressestimmen
  • "Eine gehaltvolle Prise Horror, Grusel und Gänsehaut rundet dieses Schmankerl der Phantasy-Literatur gelungen ab. Uneingeschränkte Leseempfehlung für ein märchenhaftes Vergnügen." (Maria Kusnierz)

    Phantastik-Couch, 1. Oktober 2014
  • "Spannender und märchenhaft-phantastischer Roman mit stimmungsvoller Atmosphäre - absolut empfehlenswert."

    www.literra.info, 24. Juni 2014
  • "Eine gelungene Mischung von Märchen- und Gruselelementen."

    Wolkenweiss. (Blog), 14. Oktober 2014
  • "Man wird Seite um Seite immer tiefer in die geheimnisvolle Thematik hineingezogen. Die Grundlage des Märchens `Hänsel und Gretel´ wird hier völlig neu definiert und perfekt mit den Geschehnissen in der Gegenwart verwoben. Die Szenen aus dem Märchen erinnern an die Kindheit, in der man mit großen Augen auf den Schauder wartet, während der Erzähler die Spannung immer weiter in die Höhe treibt."

    Weltenwanderer (Blog), 30. Juli 2014
  • "Ein gruseliger Roman, der überrascht."

    Manjas Buchregal (Blog), 29. Juni 2014
  • "Autorin Diana Menschig kreiert in ihrem zweiten Roman SO FINSTER, SO KALT eine düstere Atmosphäre, durch die sich die Spannung mehr und mehr zuspitzt und den Leser dazu bringt, immer weiter zu lesen und das Buch nicht aus der Hand zu legen."

    Fantasie & Träumerei (Blog), 3. Juni 2014
  • "Diana Menschig hat eine perfekte Mischung aus Mystery, Märchen und Krimi geschrieben, die ihr Talent als gute Autorin wieder einmal beweist. Ein wirklich zauberhaftes Lesevergnügen!"

    Lesen und Hören 8Blog), 12. Mai 2014
  • "Ein sehr stimmungsvoller Roman mit Märchenthematik, der mir schaurig-schöne Lesemomente bereitet hat."

    Armarium Nostrum (Blog), 7. Mai 2014
  • "Voller Spannung bis zur letzten Seite. Großartige Urban Fantasy mit märchenhaften Elementen, die einen in ihren Bann zieht."

    Papiergeflüster (Blog), 5. Mai 2014
  • "Die Story ist schlüssig und außerdem wirklich spannend erzählt. Ein Buch, das man in einem Rutsch durchlesen kann, mit Genuss!"

    .rcn, 1. Mai 2014
  • "Die Autorin erzählt die Geschichte sehr spannend und hat einen tollen Schreibstil, sie schafft es, einen von der Gegenwart in eine Märchenwelt zu entführen, in der es oft sehr düster ist."

    Manu's Tintenkleckse (Blog), 30. April 2014
  • "Eine ganz besondere Märchenadaption. Wer eine Mischung aus gruselig, märchenhaft, real und unglaublich mag, dem kann ich dieses Buch sehr empfehlen."

    Buch-Plaudereien (Blog), 29. April 2014
  • "Es gibt keinen Zweifel: Diana Menschig ist eine erstklassige Autorin und Märchenerzählerin. Sie bereitet mit ihren Romanen dem Leser wahre Gänsehautmomente. SO FINSTER, SO KALT bedeutet Literatur zum Niederknien. Die Geschichte nimmt einen vollkommen gefangen und nach nur wenigen Buchseiten scheint man die Welt um sich herum vergessen zu haben."

    www.literaturmarkt.info, 28. April 2014
  • "Eine gelungene Verbindung aus altbekannten Sagen und Märchen mit der heutigen Realität. Spannende Szenen wechseln sich mit Gänsehautmomenten ab und bescherten mir damit einen hohen Lesegenuss."

    his & her books (Blog), 26. April 2014
  • "Eine klare Empfehlung für Märchenliebhaber, die diese mal aus einer anderen Perspektive lesen möchten."

    Fantasybuch (Blog), 23. April 2014
  • "Die Atmosphäre des Buches ist so finster, wie Titel und Cover versprechen, voller Spannung bis zur letzten Seite. Großartige Urban-Fantasy mit märchenhaften Elementen, die einen in ihren Bann zieht."

    phantastisch!, 22. April 2014
  • "Daniela Menschig hat eine Fantasygeschichte geschrieben, die in manchen Teilen genauso Realität gewesen sein kann. (...) SO FINSTER, SO KALT hat mich zum Gruseln gebracht und mich manchmal zweifeln lassen, was nun echt und was Märchen ist."

    Mem-o-ries (Blog), 21. April 2014
  • "Wer eine sehr ungewöhnliche Märchenadaption lesen mag, der muss hier einfach zugreifen. Spannung, Rätsel und Gänsehaut werden hier großzügig verteilt."

    Buchzeit (Blog), 17. April 2014
  • "Eine klare Empfehlung für Märchenliebhaber, die diese mal aus einer anderen Perspektive lesen möchten."

    Fantasybuch (Blog), 13. April 2014
  • "Verschiedene Märchen und ein paar Sagen verschmelzen in dieser Erzählung im 21. Jahrhundert zu einem großen Ganzen. Das ist ein riskantes Unterfangen - und Frau Menschig gelingt es fabelhaft. (...) Absolute Empfehlung. Man könnte direkt nach der letzten Seite noch einmal von vorne anfangen."

    Sandammeer (Blog), 7. April 2014
  • "Die unkonventionelle Handlung ist trotz des einfachen Schreibstils sehr originell und bleibt dem Leser längere Zeit im Kopf."

    Fachbuchkritik (Blog, 7. Dezember 2019
  • "Die Story ist schlüssig und außerdem wirklich spannend erzählt. Ein Buch, das man in einem Rutsch durchlesen kann, mit Genuss!"

    .rcn, 7. Dezember 2019

Ähnliche Titel

Alle Bücher