Der Koran

Botschaft der Liebe. Botschaft des Hasses

Die Bürgerkriege innerhalb der islamischen Welt und die Konfrontation mit dem Westen sind die Grundkonflikte unserer Zeit. Im Koran selbst liegen die Wurzeln dieser Auseinandersetzungen, denn einerseits birgt er eine Botschaft der Toleranz und des Mitgefühls, andererseits ist er ein religiöser Text, der Brutalität und Mord legitimiert. Dieser Widerspruch rührt von der Person und dem Leben Mohameds her, dem anfangs friedlichen Prediger und späteren Warlord. Hamed Abdel-Samad stellt zentrale Suren vor, leitet sie ein und kommentiert sie mit Blick auf Entstehungsumstände und Rezeption. Er zeigt, warum sich friedliebende Muslime ebenso auf den Wortlaut des Korans stützen, wie dies gewalttätige Islamisten tun, und welche Konflikte daraus erwachsen.

  • Taschenbuch 10,99 €
    Jetzt bestellen
  • Gebundene Ausgabe 19,99 €
    Jetzt bestellen
  • E-Book 9,99 €
    Jetzt bestellen

Erscheinungstermin: 01.10.2018

Bibliographie
  • Verlag: Droemer TB, Droemer HC, Droemer eBook
  • Erscheinungstermin: 01.10.2018
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 240 Seiten
  • ISBN: 978-3-426-30126-5 (Taschenbuch)
  • ISBN: 978-3-426-27701-0 (Gebundene Ausgabe)
  • ISBN: 978-3-426-44061-2 (E-Book)
Pressestimmen
  • "Was er /= Hamed Abdel-Samad vorgelegt hat, ist eine in manchem auch anfechtbare Streitschrift, keine theologische Abhandlung. Doch er schöpft aus gründlicher Kenntnis der islamischen Tradition, was seinen Befunden Gewicht verleiht. Er legt den heiligen Text unter das Neonlicht der Aufklärung. Er liefert damit einen anregenden Debattenbeitrag."

    Deutschlandfunk, 12. Dezember 2016
  • "So wie alle Heiligen Texte der Menschheit inklusive der Bibel ist der Koran ein rechter Gemischtwarenladen, argumentiert Hamed Abdel-Samad, je nach zitierter Sure lässt sich alles und nichts aus dem Koran belegen. Entscheidend sei deshalb, so Abdel-Samad, diesen Text zu 'vermenschlichen' und ihn einer philologisch exakt argumentierenden Exegese zu unterziehen. Ein klug argumentierendes Buch, das dem Diskurs über den Koran alles Stammtischhafte austreibt."

    Druckfrisch (ARD), 20. November 2016
  • "Das meiste, was der aus Ägypten stammende Autor Hamed Abdel-Samad (...) mitteilt, ist der Koranwissenschaft längst bekannt. Dem Buch kommt aber das Verdienst zu, diese Kenntnisse klar strukturiert und verständlich für eine breite Leserschaft zusammengefasst zu haben."

    Frankfurter Allgemeine Zeitung, 5. Oktober 2016
  • "Ein Buch, das klüger macht"

    ZITTY, 1. Dezember 2016
  • "Sanftes Plädoyer für radikale Aufklärung im Islam"

    Gießener Anzeiger, 24. November 2016
  • "Hamed Abdel-Samad, Sohn eines Imams, ist 'koranfest', er zitiert und vergleicht in seinem neuen Buch viele Suren, weist auf Widersprüche hin und lässt Kennerschaft durchblicken. Sehr leicht lesbar ist das Buch ebenfalls und hat auch von daher das Zeug zu einem weiteren Bestseller."

    www.religion.ORF.at, 7. Oktober 2016
  • "sehr kritische und sachliche Auseinandersetzung"

    www.hr.de, 22. September 2016