Mohamed

Eine Abrechnung

Islamistischer Fundamentalismus und Intoleranz sind eine Folge der Überhöhung des Korans und des Menschen Mohamed. Erst wenn Muslime es wagen, Mohameds Unantastbarkeit in Frage zu stellen und ihn Mensch werden zu lassen, beginnt eine Reform des Denkens – erst wenn sie Mohamed als den schwierigen, widersprüchlichen, wohl auch kranken Menschen sehen, der er war. Abdel-Samad seziert mit dem Besteck des Psychologen die Weltreligion Islam: eine Familie mit übergroßer Vaterfigur.

  • Taschenbuch 9,99 €
    Jetzt bestellen
  • Gebundene Ausgabe 19,99 €
    Jetzt bestellen
  • E-Book 9,99 €
    Jetzt bestellen

Erscheinungstermin: 01.02.2017

Bibliographie
  • Verlag: Droemer TB, Droemer HC, Droemer eBook
  • Erscheinungstermin: 01.02.2017
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 240 Seiten
  • ISBN: 978-3-426-30079-4 (Taschenbuch)
  • ISBN: 978-3-426-27640-2 (Gebundene Ausgabe)
  • ISBN: 978-3-426-43353-9 (E-Book)
Pressestimmen
  • " [...] Der Sohn eines Imams hat eines der bemerkenswertesten Bücher des vergangenen Jahres vorgelegt, das immer noch auf der Bestsellerliste steht."

    DER SPIEGEL, 12. März 2016
  • "ein Buch mit Radikalkritik über den Propheten Mohammed"

    DER STANDARD, 2. Oktober 2015
  • "Dem idealisierten Bild vieler Muslime setzt Abdel-Samad ein von ihm gezeichnetes, weitgehend negatives Mohammed-Bild entgegen."

    , 1. Oktober 2015
  • "Hamed Abdel-Samad hat nichts falsch gemacht. Er ist kein Scharfmacher, kein Brandstifter, kein Pegida-Demonstrant. Er ist ein eloquenter Gelehrter, der mit wachen Augen und freundlicher Ausstrahlung seine Meinung kundtut."

    pro Christliches Medienmagazin, 23. Oktober 2015

Ähnliche Titel

Alle Bücher