Die Totenmaske Die Totenmaske
Die Totenmaske
Jetzt bestellen

Totenmaske

Kriminalroman

Die 21-jährige Zoe versteht es meisterhaft, Verstorbene für das Begräbnis herzurichten. Nach dem Tod ihres Großvaters übernimmt sie das traditionelle Familienunternehmen. Respektvoll bereitet sie die Verstorbenen für ihre »letzte Reise« vor und macht sich schnell einen Namen als jüngste Bestatterin Deutschlands. Die Bewohner des kleinen Dorfs im Hunsrück stempeln die ungewöhnliche junge Frau jedoch schnell als Sonderling ab. Als eines Tages Boris und seine zwei Freunde auf ihrem Behandlungstisch landen, findet sich Zoe rasch im Kreis der Verdächtigen wieder – hatte doch einer der jungen Männer Zoe vor ein paar Jahren fast vergewaltigt. Das BKA ermittelt. Die Stimmung im Dorf gleicht einem Hexenkessel, als Zoe plötzlich spurlos verschwindet.
  • E-Book 12,99 €
    Jetzt bestellen
  • Paperback 14,99 €
    Jetzt bestellen

Erscheinungstermin: 01.11.2013

Bibliographie
  • Verlag: Droemer HC
  • Erscheinungstermin: 01.11.2013
  • Lieferstatus: Nicht mehr verfügbar
  • 432 Seiten
  • ISBN: 978-3-426-22632-2
Pressestimmen
  • "Helene Henkes Kriminalroman wirkt nachhaltig und lenkt den Fokus auf den würdevollen Tod als ein Thema, das Beachtung verdient"

    Oberhessische Presse, 26. August 2014
  • "Mörderisch gute Unterhaltung bis zur letzten Seite - Helen Henke gelingt mit TOTENMASKE Kriminalliteratur vom Feinsten. Nach nur wenigen Buchseiten vergisst man das Atmen und erinnert sich dessen erst daran, wenn dieses Lesevergnügen ein viel zu schnelles Ende gefunden hat. Die deutsche Autorin schafft mit ihren Worten Nervenkitzel, der selbst den `Tatort´ in den Schatten zu stellen vermag. Der vorliegende Roman jedenfalls bedeutet Ermittlungsarbeit der allerbesten Sorte. Kein Zweifel: Die Story geht ab wie eine Rakete und fesselt den Leser über viele, viele Stunden. Nach der Lektüre fühlt man sich wie auf Drogen und hat einzig einen Wunsch: bitte mehr von solch einem grandiosen Genuss. Das geht definitiv nicht besser!"

    www.literaturmarkt.info, 24. März 2014
  • "Ein wenig morbid muss man schon veranlagt sein, um die detaillierten Beschreibungen der Präparation der Leichen zu verfolgen. Der Plot jedoch ist überzeugend und die Story zieht den Leser in ihren Bann. Ungewöhnlich und gut."

    Fränkische Nachrichten, 11. Januar 2014
  • "Helene Henke versteht es in ihrem Roman ausgezeichnet, mit den richtigen Krimizutaten Angst und subtilen Schrecken zu verbreiten. Einmal mit dem Buch angefangen, kann man es - vor allem wegen der faszinierenden Protagonistin - nicht mehr so schnell aus der Hand legen."

    www.buch-ticker.de, 19. Dezember 2013
  • "Morbide, fesselnd und trotzdem sympathisch: Der Krimithriller TOTENMASKE fesselt von der ersten Seite an - mit einer nicht nur dramatischen, sondern auch überzeugenden Geschichte."

    Westfalen-Blatt, 1. Dezember 2013
  • "In Verbindung mit dem zitierten Einblick in das Fachgebiet der Thanatologie ist TOTENMASKE sicherlich einer der spannendsten Kriminalromane des Jahres 2013."

    QB tom und Marys Webzine (Blog)
  • "Spannend bis zur letzten Seite und ein interessanter Einblick in den Beruf des Bestatters."

    www.freundin.de
  • "Die junge Bestatterin Zoe, die sich bei den Toten oft geborgener fühlt als bei den Lebenden, ist eine Heldin, die lange im Gedächtnis bleibt."

    Nürtinger Zeitung, 18. Februar 2014
  • "Eine so ungewöhnliche Protagonistin wie Zoe weckt Interesse. Henke punktet obendrein mit erstaunlichen Detailkenntnissen auf dem Arbeitsgebiet des Bestatters. (...) Das Richtige für schaurig-schöne Winterabende."

    Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 13. Dezember 2013
  • "Ein ungewöhnlicher, atmosphärisch sehr dichter Krimi rund um das Thema Bestattung."

    KrimiKiosk (Blog), 12. Dezember 2013
  • "Morbider, spannender und informativer Psycho-Thriller aus deutschen Landen, eiskalt serviert."

    Happy End Bücher (Blog), 28. November 2013
  • "Guter Krimi."

    Hellweger Anzeiger, 23. November 2013
  • "Das Buch TOTENMASKE ist mehr Thriller als Krimi, denn durch die glaubhaften Schilderungen der Autorin werden so manche Handlungsabläufe geradezu bildlich. Mit einigen ekligen, aber auch spannenden Beschreibungen wird eine ideale Atmosphäre erzeugt. (...) Eine große Enmpfehlung!"

    Merlins Bücherkiste (Blog), 19. November 2013
  • "Zwar trägt die Kombination aus Forensik, Thanatologie und klassischer Ermittlungsarbeit einen wichtigen Teil zur Lösung des Falles bei, letztlich ist aber die Beziehungsebene von größerer Bedeutung. Genau dieser Aspekt gibt dem Roman den entscheidenden Zusammenhalt und lässt die Charaktere mehr sein als Protagonisten ihrer Leidenschaften. Wie für einen guten Thriller üblich nimmt die Geschichte mit zunehmender Seitenzahl mehr und mehr an Fahrt auf und steuert auf ein feuriges Finale zu."

    Sonic Seducer

Ähnliche Titel

Alle Bücher