Der Lohnklau Der Lohnklau
Der Lohnklau
Jetzt bestellen

Der Lohnklau

Warum wir nicht verdienen, was wir verdienen und wer daran schuld ist

Das Verhältnis von Arbeit und Kapital hat sich seit den siebziger Jahren verschoben. Arbeit wird heute deutlich geringer honoriert als Kapitalbesitz. Deshalb können wir uns häufig den Lebensstil unserer Eltern nicht leisten, deshalb sind viele Arbeitnehmer trotz Vollzeitjobs auf staatliche Hilfe angewiesen, deshalb fällt es Millionen Menschen schwer, eine substanzielle Alterssicherung anzusparen. ZEIT-Redakteur Mark Schieritz macht deutlich, wie dieses Missverhältnis das gesellschaftliche Gleichgewicht und die wirtschaftliche Stabilität bedroht.

  • Taschenbuch 12,99 €
    Jetzt bestellen
  • E-Book 9,99 €
    Jetzt bestellen

Erscheinungstermin: 01.09.2015

Bibliographie
  • Verlag: Knaur TB, Knaur eBook
  • Erscheinungstermin: 01.09.2015
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 144 Seiten
  • ISBN: 978-3-426-78781-6 (Taschenbuch)
  • ISBN: 978-3-426-43520-5 (E-Book)
Pressestimmen
  • "ein beachtenswertes Buch"

    ver.di news, 4. Dezember 2015
  • "Viel Lesenswertes auf 142 Seiten! Nach der Lektüre bleibt man nachdenklich und um allerhand Wissen bereichert zurück und macht - vielleicht - den ersten Schritt in die richtige Richtung."

    Bücher-für-mehr-Lebensfreude (Blog), 18. November 2015
  • "Das Verhältnis von Arbeit und Kapital hat sich seit den siebziger Jahren verschoben. Arbeit wird heute deutlich geringer honoriert als Kapitalbesitz. ZEIT-Redakteur Mark Schieritz macht deutlich, wie dieses Missverhältnis das gesellschaftliche Gleichgewicht und die wirtschaftliche Stabilität bedroht."

    www.liesmalwieder.de, 8. September 2015

Ähnliche Titel

Alle Bücher