Du hast mir gerade noch gefehlt Du hast mir gerade noch gefehlt
Du hast mir gerade noch gefehlt
Jetzt bestellen

Du hast mir gerade noch gefehlt

Roman

Zwei Herzensbrecher sind (k)einer zu viel:
Im 7. humorvollen Liebesroman von Bestseller-Autorin Mhairi McFarlane haben ein Pub-Quiz-Abend und ein Roadtrip nach Edinburgh ungeahnte Folgen.

Seit Studienzeiten sind Eve, Susie, Ed und Justin beste Freunde – genauso lange ist Eve mehr oder weniger heimlich in Ed verliebt.
Die Katastrophe nimmt ihren Anfang, als Eds Freundin ihm ausgerechnet während eines gemeinsamen Pub-Quiz-Abends einen Heiratsantrag macht. Dann ruft ein Unfall Susies älteren Bruder Finlay auf den Plan, und das schwarze Schaf der Familie sorgt für jede Menge Chaos. Als Eve feststellt, dass sich unter Finlays rauer Schale ein gar nicht so unattraktiver Kern verbirgt, spielt Ed plötzlich mit dem Gedanken, die Hochzeit abzusagen. Was für Eve ein Grund zur Freude sein sollte, hat ihr jetzt gerade noch gefehlt …

Mhairi McFarlane schreibt hinreißend humorvolle und moderne Liebesromane für alle Frauen, die ihr Glück nicht von einem Mann abhängig machen – und trotzdem gern von der Liebe träumen.

Entdecke auch die anderen humorvollen Liebesromane der britischen Bestseller-Autorin Mhairi McFarlane:
• Wir in drei Worten
• Vielleicht mag ich dich morgen
• Es muss wohl an dir liegen
• Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt
• Sowas kann auch nur mir passieren
• Aller guten Dinge sind zwei

  • Taschenbuch 11,99 €
  • E-Book 9,99 €

Erscheinungstermin: 01.09.2021

Hier bestellen

  • Amazon
  • iTunes
  • Hugendubel
  • Thalia
  • Shopdaheim
Bibliographie
  • Verlag: Knaur eBook
  • Erscheinungstermin: 01.09.2021
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 448 Seiten
  • ISBN: 978-3-426-45223-3
Cover Download
Du hast mir gerade noch gefehlt
Du hast mir gerade noch gefehlt
Pressestimmen
  • "turbulent, charmant und sehr witzig."

    Petra, 21. Oktober 2021
  • "Ein hinreißender Liebesroman von der SPIEGEL-Bestsellerautorin Mhairi McFarlane!"

    buch aktuell - Taschenbuch Magazin, 21. Oktober 2021
  • "Es ist eine bittersüße Geschichte mit vielen ernsten Tönen, der durch humorvolle Szenen die anfängliche Schwere genommen wird."

    Lenas Bücherlounge (Blog), 11. Oktober 2021
  • "Autorin Mhairi McFarlane ist ein Garant für moderne und humorvolle Liebesgeschichten."

    mein tv & ich, 27. September 2021

Interview mit Mhairi McFarlane über „Du hast mir gerade noch gefehlt“

 

In deinem neuen Roman „Du hast mir gerade noch gefehlt“ beschreibst Du ein sehr ernstes Thema und verlässt die gewohnten Pfade der Romantic Comedy. Hattest Du Angst davor?

Ich wollte schon seit langem über Verlust schreiben – genau genommen über einen plötzlichen und schockierenden Verlust. Ich würde lügen, wenn ich behaupten würde, dass ich mir keine Gedanken gemacht hätte, denn auch wenn es in meinem Romanen immer über ernste Themen geht, ist es dieses Mal doch sehr viel düsterer und heftiger. Ich beichtete meiner Lektorin, dass ich den Mund wohl zu voll genommen hätte, aber sie sprach mir Mut zu und unterstützte mich. Vor allem hatte ich Sorge, dass der Witz unpassend sein könnte, aber dann erinnerte ich mich daran, dass wir Menschen doch nicht aufhören zu lachen, wenn schlimme Dinge passieren. Strenggenommen, ist lachen dann noch viel wichtiger. Ich hoffe, dass meine deutschen Leser*innen die Balance, die ich gewählt habe, als richtig empfinden. Ich wollte nicht zu gewollt traurig erzählen, aber ich hoffte, dass ich die Leser*innen anrühren würde – denn wir haben alle so etwas erlebt oder werden es erleben (wenn auch nicht genau das, was Eve in dem Roman durchmacht). Letztlich geht es ja vor allem um Veränderung. 

 

Es geht auch um Geheimnisse – die Heldin Eve findet heraus, dass die zwei wichtigsten Menschen in ihrem Leben Geheimnisse vor ihr haben. Was denkst Du über Geheimnisse in Beziehungen/Freundschaften?

Haha! Das hängt natürlich vom Geheimnis ab. Eve kann nur schwer akzeptieren, dass etwas geschehen ist, von dem sie nichts wusste und muss herausfinden, was dies für sie und die Beteiligten bedeutet. Und dann gibt es noch das Geheimnis, dass Eve selbst mit Ed teilt – es scheint süß und unschuldig zu sein, wobei es das gar nicht ist. Ich will nicht zu viel verraten … Wir alle haben natürlich Geheimnisse, und vielleicht ist es sinnvoll, sich zu fragen, warum man bestimmte Dinge geheim hält. 

 

Du hast bereits zahlreiche Bücher veröffentlicht. Fühlt es sich manchmal noch wie ein Traum an, eine erfolgreiche Autorin zu sein?

Es ist absolut ein VERRÜCKTER TRAUM. Ehrlich gesagt, fühlt es sich auch immer noch nicht ganz real an; so, als könnte ich jederzeit in meinem alten Leben aufwachen und morgens zur Arbeit gehen müssen 😊. Fürs Geschichtenausdenken bezahlt zu werden – das klingt wunderbar, oder? Und ich muss zugeben, dass es das auch ist. Jedes Mal, wenn ich mit einem neuen Roman beginne, bin ich ganz aufgeregt. Ich denke nie: Och nö, schon wieder? Mein Leben ist ziemlich unspektakulär, ich liebe es, alte Platten zu hören, Filme zum dreihundertsten Mal anzuschauen, immer wieder ins gleiche Restaurant zu gehen. Aber wenn es um meine Bücher geht, kann ich es kaum erwarten, etwas Neues zu erdenken und zu erleben. Wenn ich das so sage, kommt mir der Gedanke, dass meine Bücher wohl mein echter Kreativraum sind 😊.

 

Hast Du ein Lieblingsbuch unter Deinen Romanen?

Haha, gute Frage. Ja, mein viertes Buch: „Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt“. Zum Glück erzählen mir viele Leser*innen, dass es auch ihr liebstes Buch ist. Insofern hat es nichts mit der Eitelkeit des Autors zu tun. Viele Bücher entwickeln sich im Schreibprozess nicht dorthin, wo man sie haben wollte, manchmal spiegeln sie auch nicht wieder, was man sagen wollte. Aber mein vierter Roman ist genauso geworden, wie ich ihn mir von Anfang an gewünscht und vorgestellt hatte – naja, ohne all die Stellen, die ich immer wieder gelesen und gelöscht und gedacht habe: Uahh, das haut so nicht hin. Insgesamt ist es eine sehr moderne Cinderella-Geschichte. Und hoffentlich auch eine feministische!

 

Verrätst Du uns etwas über den Roman, an dem Du gerade schreibst?

Er heißt „Mad about You“ und ist wieder etwas „traditioneller“ als „Du hast mir gerade noch gefehlt“. Aber, da er auch ein Mhairi-Roman ist, gibt es natürlich auch ernste Themen. Ich finde romantische Liebesgeschichten dann am besten, wenn sie uns etwas über uns selbst, unsere Beziehungen und unser Leben sagen. Mein größtes Ziel ist es, dass Ihr das Lesen meiner Bücher genießt, und dass Ihr irgendwo mittendrin zu Euch selbst sagt: Yep, so ist es!

 

Ähnliche Titel

Alle Bücher