Die Frau, die an einem ganz normalen Sommertag plötzlich keine Gedanken mehr im Kopf hatte Die Frau, die an einem ganz normalen Sommertag plötzlich keine Gedanken mehr im Kopf hatte
Die Frau, die an einem ganz normalen Sommertag plötzlich keine Gedanken mehr im Kopf hatte
Jetzt bestellen

Die Frau, die an einem ganz normalen Sommertag plötzlich keine Gedanken mehr im Kopf hatte

Erfahrung einer Erleuchtung

Im Grunde hat sich Yolande Duran-Serrano nicht für Spiritualität interessiert, geschweige denn meditiert. Ohne jede Vorbereitung trifft es sie an einem ganz normalen Tag mitten im Sommer. Der sehr tiefgreifende Prozess, der sich daraufhin bei ihr entfaltet, wird von ihr so ehrlich, so direkt geschildert, dass man an vielen Stellen schier Gänsehaut bekommt. Und gerade weil Yolande ohne alle Fachbegriffe spricht, spiegelt sie die Essenz sämtlicher spirituellen Traditionen in ihrer einfachen Sprache wider.
Dieses einmalige Buch ist aus einem Gespräch von ungewöhnlicher Dichte und manchmal sogar Poesie entstanden. Es beschreibt die Schönheit und Freiheit der Erfahrung jenseits unseres normalen Alltagsbewusstseins. Es rührt auf manchmal verstörende Weise an, weil klar wird, dass die Persönlichkeit, die man zu sein glaubt, eine Illusion darstellt.

  • Paperback 14,99 €
    Jetzt bestellen
  • E-Book 12,99 €
    Jetzt bestellen

Erscheinungstermin: 03.03.2014

Bibliographie
  • Verlag: Knaur MensSana HC, Knaur MensSana eBook
  • Erscheinungstermin: 03.03.2014
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 192 Seiten
  • ISBN: 978-3-426-65744-7 (Paperback)
  • ISBN: 978-3-426-42239-7 (E-Book)
Cover Download
Die Frau, die an einem ganz normalen Sommertag plötzlich keine Gedanken mehr im Kopf hatte
Die Frau, die an einem ganz normalen Sommertag plötzlich keine Gedanken mehr im Kopf hatte
Die Frau, die an einem ganz normalen Sommertag plötzlich keine Gedanken mehr im Kopf hatte
Die Frau, die an einem ganz normalen Sommertag plötzlich keine Gedanken mehr im Kopf hatte
Pressestimmen
  • "Ein berührendes Buch, welches sich mit dem Verstand allein nicht fassen lässt."

    Pure Soul Magazin, 1. Mai 2014
  • "Ein schön zu lesender, sehr persönlicher Erfahrungsbericht."

    VISIONEN, 15. April 2014
  • "Aus einem Gespräch von ungewöhnlicher dichte und manchmal sogar Poesie entstand dieses bewegende Buch. Es beschreibt die Schönheit und Freiheit der Erfahrung jenseits des normalen Alltagsbewusstseins. Es rührt auf manchmal verstörende Weise an, weil klar wird, dass sie Persönlichkeit, die man zu sein glaubt, eine Illusion darstellt."

    LieWo, 6. April 2014
  • "Der tiefgehende Prozess wird von ihr so ehrlich geschildert, dass man Gänsehaut bekommt. Ergreifende Lebensgeschichte"

    Happy Way, 13. März 2014
  • "Yolande gibt keine Anleitungen, sie weiß selbst nicht, wie "diese Sache", wie sie es nennt, passieren konnte. Sie berichtet einfach aus ihrer Erfahrung. Doch immer wider wird für den Leser spürbar, dass das, was man zu sein glaubt, eine Illusion darstellt."

    Stadt-Magazin Celler Scene, 1. September 2014
  • "Es führt in die Tiefe und Wahrnehmung des eigenen wahren Wesens sowie die Erkenntnis, dass die Persönlichkeit, die man zu sein glaubt, nur eine Spiegelung darstellt."

    Bewusst Sein, 1. Mai 2014
  • "Man ist mittendrin, wird selbst mit in diese Stille gezogen und kann diese andere Dimension spüren, in der sich Leben pur entfaltet - ein berührendes Buch, zart, kraftvoll und auch einfach interessant."

    einfach JA, 1. April 2014

Ähnliche Titel

Alle Bücher