Schnitt!

Die ganze Geschichte der Chirurgie erzählt in 28 Operationen

Von den dunklen Anfangszeiten der Chirurgie, als noch ohne Betäubung amputiert wurde, über königliche Operationen bis zu den heutigen High-Tech-OPs – der Chirurg Arnold van de Laar beschreibt in seinem Buch so packend wie allgemeinverständlich die Geschichte der Chirurgie.
Ohne Fachbegriffe zu scheuen, aber doch leicht lesbar und gespickt mit zahlreichen interessanten Details gibt van de Laar einen spannenden Einblick in sein Fach.
In 28 Kapiteln erzählt er anhand berühmter Operationen, was genau im Operationsaal geschieht. Eingehend widmet er sich Erkrankungen und Verletzungen bekannter Persönlichkeiten wie Bob Marley, Kaiserin Sissi, Lenin, Königin Victoria, Einstein und Präsident Kennedy.
„Schnitt“ ist eine faszinierender Reise durch die Königsdisziplin der Medizin, fesselnd erzählt von einer Koryphäe auf dem Gebiet der Chirurgie.

  • Taschenbuch 14,99 €
    Jetzt bestellen
  • Gebundene Ausgabe 22,99 €
    Jetzt bestellen
  • E-Book 12,99 €
    Jetzt bestellen

Erscheinungstermin: 02.11.2016

Bibliographie
  • Verlag: Droemer TB, Pattloch, Pattloch eBook
  • Erscheinungstermin: 02.11.2016
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 432 Seiten
  • ISBN: 978-3-426-30100-5 (Taschenbuch)
  • ISBN: 978-3-629-13072-3 (Gebundene Ausgabe)
  • ISBN: 978-3-629-32091-9 (E-Book)
Pressestimmen
  • "Ein ganz wunderhübsches Buch (....) Neben allerlei illustren Fällen gibt es medizinische Grundlagen zu Luftröhrenschnitt und Leistenbruch. Klingt nach prima Bettlektüre für besinnliche Stunden. Bitte reichen Sie dazu ein Glas Tomatensaft."

    Sächsische Zeitung, 10. Oktober 2015
  • "Packend wie ein Krimi"

    BUNTE special Gesundheit, 21. September 2016
  • "Das Buch besticht durch eine spannende Mischung aus medizinischem Fachwissen, historischen Fakten und Anekdoten. Es ist lehrreich, unterhaltend und hochspannend zugleich."

    Spektrum der Wissenschaft, 10. Dezember 2015
  • "unterhaltsamer, gut verständlicher Abriss der Chirurgie-Geschichte"

    Stern Gesund Leben, 20. November 2019