Entdecken

Vincent Kliesch: Ein unmöglicher Fall als Auftakt der neuen Thriller-Serie

Nach der Auris-Reihe schickt Vincent Kliesch nun mit »Im Auge des Zebras« die Kommissarin Olivia Holzmann in einen unmöglich erscheinenden Fall, den sie mit Hilfe ihres alten Mentors Severin Boesherz versucht zu lösen. Die Frage, die alles bestimmt: Wie kann jemand an mehreren Orten zugleich sein?

Autor des Monats: Vincent Kliesch

Vincent Kliesch wurde in Berlin-Zehlendorf geboren und lebt bis heute dort. Nachdem er erst den Beruf des Restaurantfachmanns erlernte, wandte er sich ab 2003 dem Stand-up-Comedy zu und wurde Moderator im Filmpark Babelsberg in Potsdam. Seine Schreibkarriere startete 2010 mit zwei erfolgreichen Thriller-Serien um die Ermittlerfiguren Julius Kern und Severin Boesherz. »Im Auge des Zebras« ist nun der Serien-Auftakt für die Ermittlerin Olivia Holzmann, die aus dem Schatten ihres Mentors Boesherz tritt. 
 

Die Charaktere

Olivia Holzmann ist Kommissarin beim LKA Berlin. Sie gibt sich hart und unerschrocken, doch jeder Kampf, den sie gegen Verbrecher*innen führt, ist immer auch ein Kampf gegen ihre inneren Dämonen und gegen die Vorurteile, von denen sie glaubt, dass andere sie hätten. Ein Sieg ist für Olivia kein Triumph, sondern nur der nächste Schritt zu einem Ziel, das sie wohl niemals erreichen wird.

Ihr Mentor und nun Ex-Kommissar vom LKA, Severin Boesherz, ist ein Genie. Die Dinge um ihn herum offenbaren ihm ihre Geheimnisse von selbst, und die klügsten Köpfe erscheinen ihm nicht selten als begriffsstutzig. Der einzige Wunsch, den er hat, ist es, in Stille und Frieden zu leben. Doch er weiß auch, dass sich dieser Wunsch nicht erfüllen wird.

 

Der Fall

»Ein Mann hat sieben Kinder in sechs Städten entführt. Zeugenaussagen, Phantombilder und DNA-Spuren sind eindeutig, es war wirklich jedes Mal derselbe Täter! Und dennoch kann er es nicht getan haben, denn für jede seiner Entführungen hat er ein absolut wasserdichtes Alibi: seine anderen Entführungen! Der, den ich suche, hat alle dieser Kinder – kreuz und quer durch das Land – innerhalb von drei Minuten entführt! Er war an sieben Orten gleichzeitig, und alle Beweise belegen das.«

Kommissarin Olivia Holzmann steht vor einem unmöglichen Fall und ihr Hauptverdächtiger entzieht sich ihr aufgrund der unumstößlichen Tatsache, dass eine Person nicht an allen Orten zugleich gewesen sein kann. Was physikalisch vollkommen unmöglich ist, geschieht in ganz Deutschland: Überall werden Teenager entführt, die Eltern kurz darauf ermordet, alle Taten zur selben Zeit.

Je mehr Zeit vergeht, desto mehr befürchtet Olivia das schlimmste. Widerwillig entscheidet sie sich dafür, zwei erfahrene Ex-Ermittler*innen hinzuzuziehen: Ihren genialen Mentor Severin Boesherz und die pensionierte Kommissarin Esther Wardy, die früher einen ähnlichen Fall verfolgte. Zusammen versuchen sie den Fall zu entschlüsseln und ahnen nicht, dass der Täter ihnen jederzeit das Liebste nehmen kann, das sie besitzen.

Im Auge des Zebras

Bestseller
Taschenbuch 12,99 €
E-Book 9,99 €

Die Geschichte rund um Severin Boesherz als aktiver Kommissar beim LKA und seine junge Kollegin Olivia Holzmann kommt dieses Jahr in neuer attraktiver Ausstattung als Vorgeschichte zu »Im Auge des Zebras« heraus. »Bis in den Tod hinein« erscheint am 01.02.2022 und »Im Augenblick des Todes« am 01.04.2022

  • Bis in den Tod hinein
    Vincent Kliesch

    Bis in den Tod hinein

    Drei Morde in vier Tagen – Fall 1 für Kommissar Severin Boesherz!

    »Bis in den Tod hinein« ist der erste harte Thriller mit dem genialen Kommissar Boesherz von Bestseller-Autor Vincent Kliesch. 

    Berlin wird von einem selbsternannten Racheengel ...

    Jetzt entdecken
  • Im Augenblick des Todes
    Vincent Kliesch

    Im Augenblick des Todes

    Mörderische Schnitzeljagd in Berlin – Fall 2 für Kommissar Severin Boesherz

    Im 2. Boesherz-Thriller von Bestseller-Autor Vincent Kliesch (u. a. »Auris«) wird der geniale Kommissar von den dunkelsten Seiten seiner Vergangenheit eingeholt. 

    16 Jahre ist es her, ...

    Jetzt entdecken