Entdecken

Eiskalte Spannung mit Clara Vidalis

Die Clara-Vidalis-Reihe von Veit Etzold begeistert schon seit Jahren Leser*innen mit der toughen Patho-Psychologin in der Hauptrolle und den im Vordergrund stehenden psychologischen Schrecken. Besonders mit der Mischung aus Spannung, Forensik und Rechtsmedizin baut der Autor eiskalten Nervenkitzel auf, der vor allem für Fans harter Thriller im US-Stil ein absolutes Muss ist.

links die Buchblöcke von Schmerzmacher, Trönenbringer, Blutgott und Höllenkind - rechts: Bild vom Autor Veit Etzold

Mit Höllenkind kommt der 8. Fall für Clara Vidalis und schickt die Ermittlerin nach Rom. Dort sollte eigentlich eine prunkvolle Hochzeit stattfinden, die die Verbindung zweier alter römischer Adelsfamilien bedeutet hätten. Doch mitten in der Sixtinischen Kapelle erscheinen auf dem weißen Brautkleid große rote Blutflecken und die Braut bricht tot zusammen. Ein echter Höllen-Trip fängt im Vatikan an. 
Der zuständige Ermittler Commendatore Adami kommt alleine nicht weiter und wendet sich hilfesuchend an die Patho-Psychologin Clara Vidalis, die bereits in einen Fall von Satanismus involviert gewesen ist. Denn das scheint der Hintergrund des Mordes zu sein…

Bestsellerautor Veit Etzold nimmt die Leser*innen mit in ein Vatikan mit dunklen Geheimnissen und zu einem Rächer, der sich bei seinen Taten an Dantes neun Höllenkreisen aus der Göttlichen Komödie orientiert. Nervenaufreibend, fesselnd und mit einer unglaublichen Dynamik erzählt.

Taschenbuch 10,99 €
E-Book 9,99 €

Die Bücher können als Einzelbände gelesen werden. Wer aber von Anfang an auf die Reise mit Clara Vidalis gehen will, kann sich auf weitere spannende Fälle freuen:

Prof. Dr. Veit Etzold, geboren 1973 in Bremen, hat schon zahlreiche Spiegel-Bestseller geschrieben und ist gefragter Keynote-Speaker. Er versteht es, komplexe Themen unterhaltsam und spannend aufzubereiten und zu einzigartigen Thrillern zu verarbeiten. Als Experte für Strategie und Storytelling hat er bereits zahlreiche internationale Unternehmen beraten. Er ist u. a. Mitglied der Atlantikbrücke und Global Bridges und lehrt zudem seit 2018 als Professor für Wirtschaftswissenschaften.