Entdecken

Wolf-Dieter Storl: Mit Bäumen meditieren

Bäume bedeuten Geborgenheit und Sicherheit. Dieses Gefühl können sie uns mitgeben, wenn wir uns mit unserem Wesen auf sie einlassen und uns ihnen öffnen. Mit der Baummeditation zeigt der bekannte Kulturanthropologe und Ethnobotaniker, wie wir mit den heilsamen Energien der 5 heiligen Bäume in Verbindung kommen können.

Autor des Monats: Wolf-Dieter Storl

Mag. Dr. phil. Wolf-Dieter Storl wanderte als Elfjähriger mit seinen Eltern nach Amerika (Ohio) aus. Dort verbrachte er die meiste Zeit in der Waldwildnis und seine Reise mit der Natur begann. Heute ist er Kulturanthropologe und Ethnobotaniker und lebt seit 1988 mit seiner Familie auf einem Einödhof im Allgäu. Er lehrte an verschiedenen Universitäten und zahlreiche Studienreisen führten ihn unter anderem zu den Medizinmännern der Northern Chayenne, zu Shiva-Sadhus nach Nepal und Indien und auch zu alteingesessenen Bauern im Emmental. Sein Wissen gibt er weiterhin durch Seminare und Vorträge weiter.

 

Die Birke – der Baum des lichtvollen Anfangs
Die Buche – der Baum der geistigen Verbindung
Die Eiche – der Baum der ordnenden Kräfte
Die Linde – der Baum der heilenden Liebe
Die Eibe – der Baum der offenen Lebensfragen

Die heilsamen Energien der 5 heiligen Bäume

Das Meditieren mit der Natur und mit Bäumen kann eine sehr heilsame Erfahrung sein. Ohne eine bestimmte Atem- oder Sitztechnik können wir uns einfach dem Wesen der Bäume öffnen. In der Baummeditation konzentriert man sich einfach in Gänze auf den Baum, geht nur auf ihn ein und lässt sich von nichts ablenken. Jeder Baum steht dabei für ein großes Lebensthema. Fühlen und riechen Sie ihn, lassen Sie ihn auf sich wirken. 

Wolf-Dieter Storl beschreibt in seinem Buch Die fünf heiligen Bäume nicht nur die Art und Weise der Baummeditation, sondern führt auch in die Lebensthemen der Bäume ein, gibt Erläuterungen zur Mythologie, Heilkraft und Brauchtum und verdeutlicht damit das Wesen der Bäume und die Wirkung der Meditationen. 

Zum Buch