Entdecken

Chang Kuo-Li: Rasanter Thrill aus Taiwan, gewürzt mit schwarzem Humor

Im neuen Hard-boiled-Thriller »Der Grillende Killer« serviert Chang Kuo-Li uns rasante Action, coole Sprüche und spinnt reihenweise Intrigen. In Taipeh schlägt sich ein Kommisar mit dem angeblichen Suizid eines Marine-Offiziers herum, während das Militär die Nachforschungen verhindert. Gleichzeitig kommt ein weiterer taiwanesischer Würdenträger in Rom ums Leben und der Killer muss plötzlich vor seinen eigenen Kollegen flüchten. In rasanter Fahrt rasen Kommissar und Killer aufeinander zu und stellen fest, dass der wahre Feind ganz woanders lauert.

Chang Kuo-Li sitzt im rechten Drittel des Bildes und blickt in die Kamera. Auf dem Bild ist der Wimpel "Autor des Monats"

Chang Kuo-Li ist ehemaliger Chefredakteur der China Times Weekly und hat in der Vergangenheit zahlreiche Preise für sein Schreiben gewonnen. Als Linguist, Historiker, Militärexperte, Sportfan, Food-Kritiker sowie Dichter, Dramatiker und Romanautor glänzt er durch Vielseitigkeit. Er hat über dreißig Bücher veröffentlicht, darunter »Italy in one Bite«, »Birdwatchers« und »The Jobless Detective«. Für sein neues Buch »Der Grillende Killer« hat sich Chang Kuo-Li vom größten Korruptionsfall der taiwanischen Geschichte inspirieren lassen.

Der Killer  

Alex Li ist ein junger taiwanischer Scharfschütze mit Wohnsitz in Italien. Sorgfältig hat er sich den Ruf erarbeitet, in seiner Imbissbude in den Cinque Terre den besten gebratenen Reis im weiten Umkreis zu servieren. Doch dann soll er wieder töten und so muss Alex den Wok gegen die Waffe tauschen - in eigener Sache!  

Der Kommissar

Polizeikommissar Wu ist ein Familienmensch und freut sich schon auf den Ruhestand. Endlich wird er Zeit für Frau und Sohn haben und selbst den Kochlöffel schwingen. Zwölf Tage noch! Kurz vor der Pension muss er dann aber doch noch einmal einen Fall übernehmen. Ein angeblicher Suizid, der jedoch zum Himmel stinkt und ehe er sich versieht beginnt der gefährlichste Fall seiner Karriere.  

Der Fall

Ein Marineoffizier hat in seinem Hotelzimmer Selbstmord begangen. Angeblich. Wu erkennt sofort, dass er ermordet wurde, aber das Militär will den Fall abschließen, ohne Fragen zu stellen. Das kann Wu nicht auf sich beruhen lassen. 

Währenddessen wird in Europa eine Schläferzelle zum Einsatz gerufen. Alex erhält den Auftrag, einen hochrangigen taiwanesischen Regierungsberater in Rom zu ermorden. Nach einem reibungslosen Job, will Alex nur zurück zu seinem Imbiss. Stattdessen macht er beinahe tödliche Bekanntschaft mit seinen eigenen Kollegen, flieht quer durch Europa, nur wenige Schritte vor seinen alten Waffenbrüdern. Wer tötet Marineoffiziere in Taiwan? Wer hat die Morde in Rom angeordnet? 

Während Wu gegen die Zeit anrennt, um diesen schnell eskalierenden Mordfall noch vor seiner Pensionierung zu lösen, findet Alex seinen Weg zurück nach Taiwan und zu seinen eigenen militärischen Anfängen – ein Pflegeheim, in dem ein wohlwollender "Onkel" Kriegswaisen dazu ausbildete, ihrem Land zu dienen.

Gebundene Ausgabe 16,00 €
E-Book 12,99 €